Die Birke & Birkenholz

Die Birke & Birkenholz

Die Birke - ein vielseitiger Allrounder im Wald & Zuhause

Es gibt wohl niemanden in Europa, der die Birke (lat.: Betula) nicht kennt. Dieser Laubbaum ist bekannt für seine markante weiße Rinde. Birken sind schnellwüchsig und können eine Höhe von 30 Metern oder mehr erreichen. Birkenholz bietet vielfältige Verwendungsmöglichkeiten, auf die ich im weiteren Verlauf meines Blogs eingehen werde.

Standort & ökologische Bedeutung

Man findet die Birke hauptsächlich auf der Nordhalbkugel wie in Europa, Nordamerika, Russland bzw. Asien und Japan. Sie gilt als Pionierpflanze auf kargen Flächen und stellt wenig Ansprüche an Boden und Klima. Birken können ein Alter von bis zu 160 Jahren erreichen.

Ökologisch spielt die Birke eine sehr wichtige Rolle. Viele Tierarten (z. B. Birkenzeisig, Birkhuhn, über 100 Schmetterlingsarten, etc. ...) sind auf sie angewiesen. Die Birke bietet Nahrung und Lebensraum für zahlreiche Tierarten. Ihre Blätter dienen vielen Insekten als Futter, und ihre Samen sind im Winter eine wichtige Nahrungsquelle für Vögel.

Leider kämpfen Allergiker im Frühling oft mit Birkenpollen, die ein hochpotentes Allergen darstellen.

Weltweit gibt es ca. 50 - 100 Birkenarten. Die bekanntesten Arten sind unter anderem:

  • Gemeine Birke / Weißbirke
  • Himalaya Birke
  • Blutbirke
  • Hängebirke
  • Trauerbirke
  • Kupferbirke
  • Sandbirke
Back to blog